Heimat shoppen

Händler, Gastronomen und Dienstleister laden zu Aktionstagen ein

Befragt man Konsumenten nach ihrem Kaufverhalten, gestehen sie sich meist ein, wenig darüber nachgedacht zu haben, welche Bedeutung es für eine Kommune hat, wenn nicht mehr in Geschäften vor Ort eingekauft wird. Und durch den Beitrag zum sozialen Leben – wie der Brauchtumspflege, Unterstützung von Schulen, Kindergärten durch finanzielles Engagement – geben die Unternehmen in den Innenstädten einen Teil wieder an die Gemeinschaft zurück und sorgen damit für lebenswerte Städte.

Auch in diesem Jahr wollen die Teilnehmer mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten können.

Der Startschuss für die „Heimat shoppen“-Aktionstage 2021 ist der 10. und 11. September 2021.
Auch an weiteren Tagen können besondere Erlebnisse und Veranstaltungen stattfinden.

  • Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    … wir den persönlichen Kontakt schätzen!

    Wenn wir einkaufen gehen, möchten wir kompetent beraten werden und im persönlichen Gespräch das für uns geeignete aussuchen. Bestellungen im Internet sind uns zu unpersönlich.

    Ulrike und Gerhard aus Düsseldorf

  • Ich bin „Heimat Shopperin“, weil …

    Ich bin „Heimat Shopperin“, weil …

    … man sich im Geschäft einfach ein besseres Bild machen kann!

    Früher habe ich fast alles im Internet bestellt. Mittlerweile mache ich das meist nicht mehr. Es scheint auf den ersten Blick praktisch zu sein, aber man muss doch immer sehr viel zurückschicken, weil es nicht passt oder anders aussieht, als erwartet.

    Anna aus Krefeld

  • Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    die Vielfalt in den Innenstädten etwas Besonderes ist.

    Attraktive Einzelhandels-, Gastronomie- und Freizeitangebote machen für mich den Reiz der Innenstädte aus und sorgen für eine hohe Aufenthaltsqualität in unserem Lebensraum. Eine gute Mischung ist wichtig.

    Rainer Horst Höppner, Vorsitzender der Schiefbahner Werbegemeinschaft e. V.

  • Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    … uns Qualität wichtig ist!

    Wenn wir für die Familie einkaufen, ist es uns wichtig, dass die Produkte qualitativ hochwertig sind. Das können wir nur beurteilen, wenn wir sie sehen und fühlen können. Dies gilt für Lebensmittel genau wie für Kleidung, Spielzeug und alltägliche Gebrauchsgegenstände.

    Leyla aus Stade

  • Ich bin „Heimat Shopper“, weil …

    Ich bin „Heimat Shopper“, weil …

    … ich mich auf meine Ausrüstung verlassen können muss!

    Ich mache sehr viel Sport und bin oft schnell unterwegs. Da kann ich nicht einfach irgendetwas günstiges im Internet kaufen. Sport-Equipment muss perfekt passen und gut verarbeitet sein. Dazu muss ich es sehen und an- bzw. ausprobieren. Das geht am besten beim Händler vor Ort.

    Levi aus Aachen

  • Ich bin Heimat Shopperin, weil…

    Ich bin Heimat Shopperin, weil…

    … ich hier alles bekomme, was ich brauche – egal ob Winter oder Sommer!

    Elke aus Herscheid

  • Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    … alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben sollen, in ihren Kommunen fachkundige und kompetente Kundenberatungen zu erfahren.

    Kurze Wege und gute Leistungen vor Ort sichern die Versorgung in Kierspe und Meinerzhagen.

    Wolfgang Opitz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen

     

  • Wir sind Heimat Shopper, weil…

    Wir sind Heimat Shopper, weil…

    … wir es gut finden, dass das Geld in der Heimat bleibt!

    In den Geschäften vor Ort wird man einfach persönlicher beraten.

    Andrea und Kerstin aus Herscheid und Valbert

  • Ich unterstütze Heimat shoppen, weil …

    Ich unterstütze Heimat shoppen, weil …

    … es wichtig ist für unsere Zukunft Vielfalt zu erhalten und Innenstädte zu beleben!

    Ich kenne die meisten meiner Kunden persönlich. Mein Geschäft hat auch eine soziale Funktion. Durch Qualität in der Ausbildung und den besonderen Fokus auf Warenkunde können wir auch aufklärend unterwegs sein.

    Paul Nowak, Lebensmitteleinzelhändler aus Letmathe

Neues aus den Regionen

  • Aktion zur Wiedereröffnung nach dem Lockdown

    Aktion zur Wiedereröffnung nach dem Lockdown

    „Heimat Shoppen“ begleitet die Wiedereröffnung der Einkaufsstandorte im Kammerbezirk der IHK Siegen. Folgende Maßnahmen zur Unterstützung sind für die Einzelhändler entwickelt worden: A2-Plakate zur Begrüßung der Kunden: Über Ihre Werbe- und Interessengemeinschaften erhalten Sie die Plakte. Im Bereich „Downloads“ steht Ihnen dieses zur Einbindung in Ihren Webpräsenzen zur Verfügung.   Social-Media-Vorlagen, um die Kunden auf das zweistufige Öffnungsverfahren und die jeweiligen Schutzmaßnahmen hinzuweisen   Aktion „Kundenstimmen einfangen“: Auf Handzetteln in A5 können Kunden kurz notieren, warum sie im jeweiligen Ladenlokal einkaufen. Dieser Austausch zwischen… Weiterlesen »

  • Baden-Württemberg freut sich jetzt Teil der Heimat Shoppen Community zu sein

    Baden-Württemberg freut sich jetzt Teil der Heimat Shoppen Community zu sein

    Elzach, Neuenburg am Rhein und Titisee-Neustadt machen den Anfang Die IHK-Initiative „Heimat shoppen – regional einkaufen und genießen“ startet nun auch in Baden-Württemberg. Los geht es in den drei Gemeinden Elzach, Neuenburg am Rhein und Titisee-Neustadt. Die Vorsitzenden der drei örtlichen Gewerbevereine unterzeichneten diese Woche bei der IHK Südlicher Oberrhein in Freiburg ein gemeinsames Bekenntnis und setzen damit den Startschuss für die Kampagne. Die von den Industrie- und Handelskammern unterstützte Aktion „Heimat shoppen“ gibt es bereits in neun Bundesländern und… Weiterlesen »

  • Ich kaufe in Delbrück, weil…

    Ich kaufe in Delbrück, weil…

    Delbrück seinen guten Ruf als Einkaufsstadt der Qualität der Fachgeschäfte verdankt – das gilt für die Innenstadt genauso wie für die Stadtteile. Kunden können sich hier wohlfühlen und kommen gern nach Delbrück. Es ist der Einzelhandel, der das Gesicht der Delbrücker Innenstadt prägt. Fachgeschäfte, die in der Regel von den Inhabern geführt werden, bieten neben der großen Auswahl einen Service, der weit über Beratung und Verkauf hinausgeht. Handel und Handwerk arbeiten zum Nutzen des Kunden Hand in Hand. Die meisten… Weiterlesen »

  • „Heimat shoppen“ im Lockdown

    „Heimat shoppen“ im Lockdown

    Die Corona-Regeln in NRW führen dazu, dass die allermeisten Einzelhändler ihr Ladenlokal schließen müssen. „Von den rund 5.000 Einzelhändlern in Siegen-Wittgenstein und Olpe sind hiervon 80 %, also ca. 4.000 Ladenlokale, betroffen. Dabei sind die Kunden keineswegs gezwungen, auf Beratung und Einkauf bei lokalen Händlern zu verzichten. Nach wie vor ist es in den meisten Fällen möglich, Waren zu bestellen und kontaktfrei abzuholen oder zu liefern“, betont IHK-Geschäftsführer Hans-Peter Langer. Und diese Chancen ergreifen die Verbraucher: Die IHK Siegen hat… Weiterlesen »

  • Ich shoppe in Hövelhof, weil …

    Ein Projekt des Verkehrsvereins Hövelhof e.V. in Zusammenarbeit Ein Projekt des Verkehrsvereins Hövelhof e.V. in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Sennegemeinde Hövelhof. Alle Infos und teilnehmenden Einzelhändler, Gastronomiebetriebe und Dienstleister finden Sie hier: www.hoevelhof.meinbonus.cash . Plakat_Händler_A4_x3 Weiterlesen »