Wer ist dabei?

Thüringen

Akteure vor Ort

Arnstadt | 25.09.2021

In diesem Jahr beteiligen sich im Kammerbezirk der IHK Südthüringen acht Städte an der größten Imagekampagne für den stationären Einzelhandel. Suhl, Ilmenau, Schmalkalden, Meiningen, Hildburghausen, Sonneberg, Schleusingen  und Arnstadt haben sich vorgenommen, am jeweiligen Aktionswochenende zahlreiche Heimat Shopper in die Innenstädte zu locken und das Bewusstsein für das eigene Angebot vor Ort zu stärken.

Die IHK Südthüringen unterstützt die teilnehmenden Städte mit einem eignen Shopping Giude, der die ortsansässigen Händler, Gastronomen und Dienstleistern portraitiert, ihnen so ein Gesicht verleiht und der über das Aktionswochenende hinaus seine Wirkung entfalten kann.

Die Aktion „Heimat shoppen“ gewinnt immer mehr Partner, denn der Erfolg spricht für sich. Mit „Heimat shoppen“ stärken wir den stationären Handel und somit die Innenstädte. Wir fördern innerstädtische Netzwerke und Kooperationen und schärfen das Bewusstsein für Regionalität. Denn der Handel versorgt uns nicht nur mit dem Nötigen und Schönen, er bietet in Südthüringen rund 16.000 Beschäftigten einen Arbeitsplatz und ist mit einem steuerbaren Jahresumsatz von 2,4 Mrd. Euro die zweitstärkste Branche. Noch immer stellt der Einzelhandel das Hauptmotiv für den Innenstadtbesuch dar.

Kurzum: Der lokale Handel ist essentiell für die Attraktivität und Lebensqualität unserer Region.

Werden Sie Heimat Shopper! Kaufen Sie dort ein, wo Sie leben! Ihr Einkauf bringt den lokalen Unternehmen Wertschätzung entgegen.

Städte und Unternehmen haben sich für diese beiden Aktionstage etwas Besonderes ausgedacht. Aktuelle Informationen über Aktionen und Angebote in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Blog auf dieser Website sowie auf der Facebookseite von Heimat shoppen in Thüringen.