Weil ich mit meinem Chopper zum Shoppen fahre!

Bild: Stadt Meerbusch

Der 54-jährige Burkhardt Schmigowski aus Büderich ist das neue Gesicht der Aktion Heimatshoppen in diesem Jahr in Meerbusch. Überzeugt hat er mit Spruch und Fahrrad. An den Bushaltestellen im Stadtgebiet ist der „Heimat Shopper“ des Jahres jetzt zu sehen.

Seit einigen Jahren suchen die Rheinische Post und das Stadtmarketing Meerbusch besonders witzige Sprüche zum „Heimat shoppen“. Das Foto des Gewinners prangt dann auf allen Bushaltestellen. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Meerbuscher an dem kleinen Wettbewerb beteiligt und den Satz „Ich bin Heimtshopper, weil…“ vervollständigt. Gewonnen hat nun ein Büdericher: „Weil ich mit meinem Chopper zum Shoppen fahre“, hat Burkhardt Schmigowski geschrieben und damit die Jury überzeugt. Dazu hat er ein Foto von seinem Chopper gezeigt: ein selbst gebautes Pedelec-Rad, mit dem der 54-jährige Frührenter durch die Lande cruist.

Der Meerbuscher „Heimat shoppen“-Startschuss fällt am Donnerstag, 12. September, mit dem zweiten Osterather Feierabend-Markt. Genießen, plaudern, nette Leute treffen heißt das Motto von bis 21 Uhr, rund um Kirchplatz und Fußgängerzone. Mima’s Cafe, der „WeinBulli Korell“, „Rice & Spice“ mit Pakistanischer Küche, der Gemüsehof Frenken, das Catering-Kombinat aus Lank-Latum mit verschiedenen Quiche-Variationen, Dagmars Feinkost, der Imbiss-Wagen „Hungerstopp“, Susanne Reinhardts „Flammstein“ und „Gourmet-Partner“ Hubert Hachenberg laden zum entspannten Verweilen ein. Musikalisch wird das Ganze von den „Walking Hats“ begleitet. Auch die sind in Meerbusch keine Unbekannten, haben sie doch in den letzten Jahren auf den Nikolausmärkten und im Pendelbus für Stimmung gesorgt.

In Lank-Latum wird es am Donnerstag zum Latenight-Shopping (Fräulein Mode und Wohnen) eine Cocktailbar geben.

Teilen

Ihre zuständige IHK

IHK Mittlerer Niederrhein

Kontakt

Matthias Pusch
Bismarckstr. 109
41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161 241-137
pusch@moenchengladbach.ihk.de