Gemeinsam ein Zeichen für eine lebendige Innenstadt setzen

 „Innenstädte und Ortskerne strahlen ohne Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistung nur wenig Attraktivität aus. Unternehmen dieser Branchen sind ausschlaggebend dafür, dass täglich zahlreiche Menschen in die Zentren pendeln“, erklärt Jost Schneider, Vizepräsident der IHK Siegen. Aus dem Zusammenspiel von innenstadtrelevanten Betrieben und deren Kunden entwickle sich eine lebendige Stadt- oder Ortsmitte. Während der Corona-bedingten Lockdowns fehlte vielen Menschen durch die angeordneten Geschäftsschließungen ein wesentlicher Grund, an zentralen Plätzen zusammenzukommen. Die Folge: Das Miteinander, der gesellige Austausch und das unbeschwerte Einkaufserlebnis blieben auf der Strecke. „Gleichzeitig trugen die Geschäftsinhaber ihrerseits mit der Schließung von Ladenlokalen wesentlich zur Eindämmung der Pandemie bei und nahmen dabei zum Teil beträchtliche Umsatzeinbußen in Kauf“, betont IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener. Dies sei in der öffentlichen Wahrnehmung zu selten gewürdigt worden.

Nun, da diese Zeit vorüber ist und das Leben in die Stadtzentren zurückkehrt, herrscht eine große Aufbruchstimmung unter den heimischen Geschäftstreibenden. Um an die Bedeutung des Handels für das eigene Lebensumfeld zu erinnern, stellen Einzelhändler und IHK Siegen die diesjährigen, sechsten „Heimat-shoppen“-Aktionstage unter das Motto „WIR sind deine Stadt“. Von Freitag, 10. September, bis Samstag, 18. September, setzen die Einkaufsstandorte in den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein Aktionsideen um, mit denen sie die Kunden sensibilisieren möchten. Im Fokus stehen dabei „sechs gute Gründe“ für den Einkauf vor Ort: die Beratungskompetenz, die vielen Jobs, die Unterstützung des Ehrenamts, die Nähe, die der stationäre Handel bietet, die soziale Komponente des gegenseitigen Kennens und die Steuern, die er vor Ort entrichtet.

Exemplarisch haben drei Werbegemeinschaften aus dem Kammerbezirk der IHK Siegen ihre geplanten Aktionen im IHK-Podcast „Kammer mal hören – nachgehakt, nachgefragt“ vorgestellt. So wird Olpe Aktiv e.V. wieder das „Olper Sahnehäubchen“ bieten. Auf jeden Einkauf legen die beteiligten Geschäftsleute aus der Kreisstadt etwas oben drauf: kleine Präsente, Verzehrgutscheine, Boni oder eine Stilberatung. In Hilchenbach wird unter anderem eine Stadtrallye für Kinder rund um den Raubritter Hans Hübner durchgeführt, und „Freudenberg WIRKT“ legt die beliebte Stempelkarte neu auf, sodass den Kunden attraktive Preise winken.

Unterstützt werden diese Aktivitäten erneut durch zahlreiche Werbematerialien, sodass „Heimat shoppen“ im stationären Umfeld sichtbar wird. Insgesamt werden die Einzelhändler mittels 54.000 „Heimat-Shopper“-Taschen aus Papiervlies, 2.500 Plakaten sowie 90.000 Postkarten ihre Kunden an die Wichtigkeit des heimischen Handels erinnern. „Wir möchten die Kunden dazu einladen, die heimischen Einkaufsstandorte an den Aktionstagen aufzusuchen“, erklärt Jost Schneider. Denn so könne jeder Einzelne aktiv ein Zeichen für lebendige Stadtteil- und Dorfzentren setzen und sich dem „WIR“ zugehörig fühlen. „Das gilt selbstverständlich nicht nur für die Aktionstage, sondern das ganze Jahr über.“

Auch in diesem Jahr wird die Imagekampagne auf eine breite Basis gestellt. „An den unterschiedlichen Sponsoren zeigt sich erneut, dass das ,WIR‘ aus einer Vielzahl an Akteuren besteht“, unterstreicht Klaus Gräbener. „Unser Dank gilt den Volksbanken und Sparkassen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe, dem Sauerlandkurier, der Siegener Zeitung und dem SWA, dem Handelsverband Südwestfalen, LokalPlus und der Wittgensteiner Wochenpost.“ Nach den Entbehrungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist das Bedürfnis, die Stadtteil- und Ortszentren zu beleben, größer denn je. Dies zeigt sich auch an der diesjährigen Beteiligung an „Heimat shoppen“. Deutschlandweit werden 43 IHKs mitwirken, während es im Vorjahr noch 32 waren. Damit Kunden die Vielfalt des heimischen Kammerbezirks erleben können, wird rund um die Aktionstage auf den Social-Media-Kanälen von „Heimat shoppen an Bigge und Sieg“ über das Geschehen an den heimischen Standorten berichtet. Ein Blick lohnt sich – auch weil die Mitarbeiter des Handelsreferats der IHK Siegen mit zwei besonderen „Heimat-Shoppern“ unterwegs sein werden.

Weitere Informationen: ihk-siegen.de/hn/presse/podcast/.

Teilen

Ihre zuständige IHK

IHK Siegen

Kontakt

Ann Katrin Hentschel
Geschäftsstelle Olpe
In der Trift 11
57462 Olpe

Telefon: 02761 944512
annkatrin.hentschel@siegen.ihk.de