Heimat shoppen

Händler, Gastronomen und Dienstleister laden zu Aktionstagen ein

Befragt man Konsumenten nach ihrem Kaufverhalten, gestehen sie sich meist ein, wenig darüber nachgedacht zu haben, welche Bedeutung es für eine Kommune hat, wenn nicht mehr in Geschäften vor Ort eingekauft wird. Und durch den Beitrag zum sozialen Leben – wie der Brauchtumspflege, Unterstützung von Schulen, Kindergärten durch finanzielles Engagement – geben die Unternehmen in den Innenstädten einen Teil wieder an die Gemeinschaft zurück und sorgen damit für lebenswerte Städte.

Auch in diesem Jahr wollen die Teilnehmer mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten können.

Der Startschuss für die „Heimat shoppen“-Aktionstage 2021 ist der 10. und 11. September 2021.
Auch an weiteren Tagen können besondere Erlebnisse und Veranstaltungen stattfinden.

  • Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    … wir den persönlichen Kontakt schätzen!

    Wenn wir einkaufen gehen, möchten wir kompetent beraten werden und im persönlichen Gespräch das für uns geeignete aussuchen. Bestellungen im Internet sind uns zu unpersönlich.

    Ulrike und Gerhard aus Düsseldorf

  • Ich bin „Heimat Shopperin“, weil …

    Ich bin „Heimat Shopperin“, weil …

    … man sich im Geschäft einfach ein besseres Bild machen kann!

    Früher habe ich fast alles im Internet bestellt. Mittlerweile mache ich das meist nicht mehr. Es scheint auf den ersten Blick praktisch zu sein, aber man muss doch immer sehr viel zurückschicken, weil es nicht passt oder anders aussieht, als erwartet.

    Anna aus Krefeld

  • Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    die Vielfalt in den Innenstädten etwas Besonderes ist.

    Attraktive Einzelhandels-, Gastronomie- und Freizeitangebote machen für mich den Reiz der Innenstädte aus und sorgen für eine hohe Aufenthaltsqualität in unserem Lebensraum. Eine gute Mischung ist wichtig.

    Rainer Horst Höppner, Vorsitzender der Schiefbahner Werbegemeinschaft e. V.

  • Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    Wir sind „Heimat Shopper“, weil …

    … uns Qualität wichtig ist!

    Wenn wir für die Familie einkaufen, ist es uns wichtig, dass die Produkte qualitativ hochwertig sind. Das können wir nur beurteilen, wenn wir sie sehen und fühlen können. Dies gilt für Lebensmittel genau wie für Kleidung, Spielzeug und alltägliche Gebrauchsgegenstände.

    Leyla aus Stade

  • Ich bin „Heimat Shopper“, weil …

    Ich bin „Heimat Shopper“, weil …

    … ich mich auf meine Ausrüstung verlassen können muss!

    Ich mache sehr viel Sport und bin oft schnell unterwegs. Da kann ich nicht einfach irgendetwas günstiges im Internet kaufen. Sport-Equipment muss perfekt passen und gut verarbeitet sein. Dazu muss ich es sehen und an- bzw. ausprobieren. Das geht am besten beim Händler vor Ort.

    Levi aus Aachen

  • Ich bin Heimat Shopperin, weil…

    Ich bin Heimat Shopperin, weil…

    … ich hier alles bekomme, was ich brauche – egal ob Winter oder Sommer!

    Elke aus Herscheid

  • Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    Ich unterstütze „Heimat shoppen“, weil…

    … alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben sollen, in ihren Kommunen fachkundige und kompetente Kundenberatungen zu erfahren.

    Kurze Wege und gute Leistungen vor Ort sichern die Versorgung in Kierspe und Meinerzhagen.

    Wolfgang Opitz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen

     

  • Wir sind Heimat Shopper, weil…

    Wir sind Heimat Shopper, weil…

    … wir es gut finden, dass das Geld in der Heimat bleibt!

    In den Geschäften vor Ort wird man einfach persönlicher beraten.

    Andrea und Kerstin aus Herscheid und Valbert

  • Ich unterstütze Heimat shoppen, weil …

    Ich unterstütze Heimat shoppen, weil …

    … es wichtig ist für unsere Zukunft Vielfalt zu erhalten und Innenstädte zu beleben!

    Ich kenne die meisten meiner Kunden persönlich. Mein Geschäft hat auch eine soziale Funktion. Durch Qualität in der Ausbildung und den besonderen Fokus auf Warenkunde können wir auch aufklärend unterwegs sein.

    Paul Nowak, Lebensmitteleinzelhändler aus Letmathe

Neues aus den Regionen

  • „Heimat shoppen“ geht in die zweite Runde

    „Heimat shoppen“ findet dieses Jahr zum zweiten Mal in der Region statt. 35 Kommunen aus Südhessen nehmen diesmal an den Aktionstagen vom 10. September bis 9. Oktober teil und setzen ein deutliches Zeichen für lebendige Innenstädte und Ortskerne. Nicht erst seit Corona wissen wir, dass wir die Aufenthalts- und Erlebnisqualität der Innenstädte und Ortszentren enorm verbessern müssen. Wir müssen neue Wege gehen, um die Menschen vor Ort wieder für die Innenstädte und Ortszentren zu begeistern“, wünscht sich Tatjana Steinbrenner, Vizepräsidentin… Weiterlesen »

  • Kultur im Gasthaus

    Seit mehreren Jahren ist die Gastronomie, insbesondere im ländlichen Raum, mit strukturellen Problemen konfrontiert. Die Ansprüche der Gäste haben sich erhöht und sie verbinden mit einem Restaurantbesuch nicht mehr nur das Essen und Trinken. Die Besucherinnen und Besucher wollen unterhalten werden und das Gasthaus beziehungsweise die „Kneipe um die Ecke“ fungiert immer mehr auch zu einem Begegnungsort.   Für die Erhaltung der Gastronomiebetriebe sind neue und innovative Konzepte gefragt und überlebenswichtig. Doch was kann den Gästen neben der kulinarischen Vielfalt… Weiterlesen »

  • Heimat shoppen – Kauf da wo du wohnst!

    Wir sind dabei. Die Initiative „Heimat shoppen“ startet dieses Jahr erstmalig auch im Main-Kinzig-Kreis unter dem Motto „Kauf da wo du wohnst“! Los geht es mit 10 Akteuren, getragen von den Gewerbevereinen, Wirtschaftsförderungen und Stadtverwaltungen. Startschuss der deutschlandweiten Kampagne mit über 300 teilnehmenden Kommunen ist am 10. September 2021. „Ich freue mich, dass wir dieses Jahr mit ganz Hessen an den Start gehen und dass gleich elf Kommunen und Initiativen dabei sind“, lobt Andreas Kunz, für den Handel und die… Weiterlesen »

  • NidderAugenblicke

    Bei den NidderAugenblicken geht es um die kleinen Momente im Leben, wie das Eisessen mit der Familie, das Abendessen mit Freunden in einem guten Restaurant, das „Wow-Gefühl“ nach dem neuen Haarschnitt oder auch einfach nur den Spaziergang in der Natur. Solche Momente sollen die Nidderauer Bürger erleben, ihre persönlichen „NidderAugenblicke“.   Mit dem Ziel, die Stadtteilzentren zu beleben, soll ein neues Gutschein- und Informationsheft entstehen. Gewerbetreibende aus allen Stadtteilen sollen gewonnen werden, um kleine „Rabatte“ oder Probiermöglichkeiten anzubieten. Diese müssen… Weiterlesen »

  • Rette Deine Stadt! – Superhelden kaufen lokal

    Rette Deine Stadt! – Superhelden kaufen lokal

    Nach Monaten des Lockdowns sind Gastronomie und stationärer Einzelhandel wieder geöffnet und auch touristische Aktivitäten laden in die Thüringer Innenstädte ein. Um den Neustart und die Innenstädte zu unterstützen sind nun die Kunden gefragt. Unter dem Slogan „Rette Deine Stadt! – Superhelden kaufen lokal“ mit dem Hashtag #RettedeineStadt werdet ihr dazu aufgerufen eure Stadt zu retten. Kauf da ein, wo du lebst – und werde selbst zum Superhelden. Like und teile  das Kampagnenmotiv in den sozialen Medien und markiere dein… Weiterlesen »